Bodensee - Oberschwaben

So viel Schönheit, da muss man schon mal teilen können

Der Bodensee ist der größte und tiefste Binnensee Deutschlands und grenzt an Bayern, Österreich und die Schweiz. Wenn die bunten Segel über das Blau des Sees gleiten, herrscht südländische Heiterkeit. Mitten im „Schwäbischen Meer“: die Blumeninsel Mainau und die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Kloster-Insel Reichenau. Auf Schritt und Tritt begegnet einem hier  lebendige Geschichte: das mittelalterliche Meersburg, die prähistorischen Pfahlbauten in Unteruhldingen, oder die barocke Klosterkirche Birnau. Technikfans lockt die Zeppelinstadt Friedrichshafen. Ein weiterer Klassiker ist das historische Konstanz. In In der lebendigen Unistadt steppt der Schwan nicht nur beim alljährlichen Seenachtsfest, dem größten Festival am Bodensee. Und in Überlingen kann man sich an der längsten Seepromenade sonnen oder im kühlen Nass vergnügen.

Sanfte, oft bewaldete Hügelketten wechseln mit weiten, meist landwirtschaftlich genutzten Eben ein Oberschwaben ab. Nirgends ballen sich barocke Kunstwerke so dicht wie hier an der 300 km langen Oberschwäbischen Barockstraße: Der Bibliothekssaal im Kloster Wiblingen, die schöne Dorfkirche  in Steinhausen und die prachtvolle Barockbasilika mit einer der schönsten Barockorgeln Europs in Weingarten.  Weiter zurück ins Mittelalter lockt Ravensburg: Die Stadt der Türme und Tore kennt jeder Spiele-Fan.