Der Graslöwe ist los!

Umweltbildung mit Qualität für Abenteuerlustige

Der Graslöwe als lebendiger Umweltbotschafter für Kinder
Seit dem Aufkommen der Jugendherbergsidee vor über 100 Jahren sind unsere Gäste der Natur auf der Spur. Die gesammelten Erfahrungen fließen seitdem immer wieder in außergewöhnliche Projekte der Umweltbildung ein. Die Graslöwen-Klassenfahrten sind ein gutes Beispiel dafür. Denn wo der Graslöwe draufsteht, ist Qualität und Nachhaltigkeit drin, vereint mit Abenteuer und Unterhaltung.

In Kooperation mit der Auslandsgesellschaft Deutschland und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) ermöglichen unsere Jugendherbergen seit 2004 mit den Graslöwen-Klassenfahrten für die Klassen zwei bis fünf qualitativ gute, erlebnisorientierte und unterhaltsame Umweltbildung. Unsere Graslöwen-Jugendherberge steht mit dem Gütesiegel "graslöwengeprüft" für die Einhaltung fester Kriterien und Standards.

Nachhaltig, umweltbewusst, eigeninitiativ
Als coole, mutige Identifikationsfigur steht der Graslöwe ganz besonders für Nachhaltigkeit und Umweltengagement. Während der Graslöwen-Klassenfahrt entwickeln Schüler, Lehrer und Teamer gemeinsam Ideen für spätere eigene Aktionen im Graslöwen-Club. Graslöwen-Clubausweise, die jedes Kind am Ende der Klassenfahrt erhält, motivieren die Schüler, weiterhin im von der DBU betreuten Club für die Umwelt aktiv zu sein. Spezielle Graslöwen-Begleitmaterialien helfen bei der Vor- und Nachbereitung im Unterricht. Für die Lehrer bedeuten die umweltpädagogische Betreuung der Programme und eine enge Abstimmung im Vorfeld nicht nur wichtige Impulse von außen, sondern eine optimale Einbettung in den aktuellen Lehrplan.

Das Ziel der mittlerweile sehr facettenreichen Initiative besteht darin, Kinder für die ökologischen Themen der Agenda 21 zu begeistern. Die Agenda 21 vereint ökologische, ökonomische, soziokulturelle und politische Zusammenhänge - Bildung für eine nachhaltige Entwicklung zielt darauf ab, diese Zusammenhänge zu erkennen. Während der Klassenfahrt trainieren die Schüler ganz nebenbei durch den Einsatz medialer Hilfsmittel, wie Digitalkamera, das Arbeiten in Gruppen, Medienkompetenz und Teamfähigkeit.

Zum großen Bekanntheitsgrad des Graslöwen in der Gruppe der Grundschulkinder haben vor allem die erfolgreichen Graslöwen TV-Produktionen in Zusammenarbeit mit KiKa, dem Kinderkanal von ARD und ZDF, beigetragen. Auch das Hörfunkmagazin Graslöwen Radio beim Kindersender RADIJOJO! bietet jede Woche spannende Geschichten und clevere Umwelttipps für die jungen Zuhörer.