Bodensee-Reisetipps

Die besten Reisetipps für den Bodensee

Der Bodensee zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen in Deutschland. Mit einer Fläche von über 500 Quadratkilometern gleicht der See vielmehr einem Ozean und zieht nicht nur uns Deutsche in seinen Bann – schließlich teilen wir den Bodensee mit unseren Nachbarn Österreich und Schweiz. Darüber hinaus lockt das tiefblaue Gewässer jährlich Millionen von Touristen aus aller Welt an. Doch was ist das Besondere am Bodensee? Was sollte man bei einem Besuch auf keinen Fall verpassen? Wir haben die besten Tipps für euch!

 

Radfahrer-Paradies Friedrichshafen

Friedrichshafen, ist die Geburtsstätte des Zeppelin-Luftschiffbaus. Habt auch ihr schon einmal davon geträumt, mit einem Zeppelin durch die Lüfte zu schweben? In Friedrichshafen kann dieser Traum wahr werden – Traumausblick über den Bodensee inklusive. Wer nicht ganz schwindelfrei ist, kann den See natürlich auch vom Ufer aus bestaunen. Dafür ist unsere Graf-Zeppelin-Jugendherberge Friedrichshafen, die am östlichen Stadtrand und nur 50 Meter vom See entfernt liegt, bestens geeignet. Besonderes Highlight: Der Bodensee-Radweg führt direkt an der Jugendherberge vorbei. Dadurch ist die Unterkunft ein echter Biker-Magnet und bietet besondere Services an. „Wir haben einen Fahrradkäfig, in dem die Räder über Nacht sicher sind. Gäste, die mit E-Bikes anreisen, können die Akkus nachtsüber einschließen. Und natürlich gibt’s auch Pumpen, Schrauben und alles was es braucht, wenn das Rad einmal nicht fit ist“, erzählt Carlo Andrea Donati, Herbergsleitung in Friedrichshafen. Von der Haustür eurer Unterkunft aus könnt ihr euch also direkt aufs Rad schwingen und die Gegend erkunden. Wie wär’s zum Beispiel mit einer Tour zu unseren österreichischen Nachbarn? Der Radweg führt entlang des Wassers und lädt so zu Pausen mit herrlichem Panorama-Blick über den Bodensee ein und bietet natürlich auch die perfekte Gelegenheit, die Füße zwischendurch im kühlen Nass zu erfrischen.

Ab in den Süden: Mediterrane Atmosphäre in Überlingen  

Die längste Uferpromenade am Bodensee befindet sich in Überlingen. Durch Palmen sowie unzählige Eiscafés und Restaurants strahlt die Promenade ein südliches Flair aus. Von der Ostseite des Bodensees aus könnt ihr außerdem einen Blick auf die Alpen erhaschen. Wasser, Berge, mediterranes Klima – was sagt man dazu? Unsere Jugendherberge Überlingen liegt unweit der Promenade. Ein 20-minütiger Fußweg trennt euch von einem romantischen Sonnenuntergang am Wasser. Aber damit nicht genug. „Unser Haus ist von zwei Strandbädern umringt“, erklärt Holger Weppler, Leiter der Jugendherberge in Überlingen. Jede Menge Strand und Wasser ist euch in diesem Urlaub also garantiert. Die Unterkunft ist außerdem eine der modernsten Jugendherbergen am Bodensee und sticht durch ihre exklusive Ausstattung hervor. Neben dem Frühstücksraum mit Seeblick und Wintergarten warten ein Bistro, eine Sporthalle, ein Bolzplatz und ein Partyraum auf euch. „Der Raum wird vor allen Dingen von Gruppen genutzt, die den Abschluss eines gemeinsamen Aufenthalts feiern möchten. Er kann vollständig abgedunkelt werden, ist mit Diskolicht ausgestattet und kann mit eigener Musik genutzt werden“, erzählt Holger Weppler. Nicht nur eure Unterkunft hat also einiges zu bieten, auch einen Ausflug in die Innenstadt von Überlingen können wir euch wärmstens empfehlen. Im Städtischen Museum Überlingen könnt ihr in die Vergangenheit der Stadt abtauchen. Der Stadtgarten bietet euch ein ruhiges Plätzchen im Grünen – perfekt also für eine Auszeit mit der Urlaubslektüre oder ein Picknick mit eurer Urlaubsbegleitung.

Die beste Aussicht über den Bodensee in Konstanz

Auf keinen Fall solltet ihr euch eine Tour durch das schnuckelige Konstanz entgehen lassen. Die Altstadt mit ihren romantischen Gassen und unzähligen Cafés und Boutiquen lädt zum Bummeln ein. Auch Geschichtsinteressierte kommen in Konstanz auf ihre Kosten. Wir empfehlen euch einen Ausflug zum Römerkastell oder dem Konzilgebäude. Zudem reihen sich in Konstanz‘ Altstadt diverse Museen aneinander. Natürlich nicht zu vergessen: Wer dem Stadtflair für einen Moment entfliehen möchte, der braucht nur eins der Gässchen Richtung Bodensee einzuschlagen, um ein Eis am Ufer zu genießen. Absolutes Highlight für euren Konstanz-Urlaub: Der Otto-Moericke-Turm, von dem aus ihr einen einmaligen Blick über den gesamten Bodensee erhaltet. Aber damit nicht genug. Unsere DJH Jugendherberge Konstanz befindet sich ebenfalls im Turm und bietet exklusive Übernachtungsmöglichkeiten. 20 Zimmer liegen im Turm selbst. Einen Schlafplatz mit besserer Aussicht werdet ihr in Konstanz nicht finden. „Auch ich muss gestehen: Wenn ich einen Lieblingsplatz in Konstanz bestimmen sollte, wäre es die Turmplattform unserer Jugendherberge“, sagt Sabine Striebel, Herbergsleitung der Jugendherberge Konstanz. „Von diesem Ausblick bekommt man einfach nie genug.“ Die Plattform ist viermal im Jahr zugänglich und markiert somit im vierteljährlichen Turnus das Highlight der Unterkunft. Termine hierfür gibt’s auf der Website der Jugendherberge Konstanz.